Popstars 2014

Livebericht vom 4. Workshop 14.10. – Popstars 2010

Oktober 14th, 2010 · 1 Kommentar Teilen

Beim heutigen Workshop wird es religös. Eigentlich nicht richtig aber die Kandidatinnen gehen mit der Marta in eine Kirche. Dort treffen Sie Paul Potts, der für die Kandidatinnen singt. Bei seinem Welthit weinen die Mädels teilweise. Alle sind sich einig – es ist eine riesige Ehre, dass Paul Potts der heutige Pate der Sendung ist.

Marta Jandová gibt das Motto der heutigen Sendung bekannt. „Golden Voices“. Die Mädels sollen „Ave Maria“ und „Halleluja“ singen. Die Herausforderung lässt Sarah sofort in Tränen ausbrechen. Die 22-jährige hat schlimme Erinnerungen an die Beerdigung ihrer Oma. Beim Vorsingen klappt es aber gut und Paul ist begeistert.

Popstars Paul Potts

Es folgt Meike mit „Ave Maria“. Sie hat Startschwierigkeiten und bekommt kein Ton raus. Ein Desaster droht! Meike muss sich nach gefühlten 5 Minuten wieder hinsetzen – ohne auch nur einen Ton gesungen zu haben. Zu groß war die Aufregung. Meike ist natürlich sehr enttäuscht von sich selber und unterstreicht dies mit einer Menge Tränen.

Für Isabelle wird es ebenfalls eine große Herausforderung – schließlich studiert sie Operngesang. Sie meistert Prüfung hervorragend und Paul Potts ist schlichtweg begeistert. Nachdem die anderen Kandidatinnen fertig sind, muss Meike wieder auf die Bühne und diesmal klappt es.

Popstars 2010 Paul Potts

Nach getaner Arbeit werden die Popstars auch belohnt. Paul Potts singt noch einmal für die Girls. Dann geht es aber zurück ins Bandhaus, schließlich hat man ja auch eigene Songs zu lernen. Die Teams und Songs des heutigen Abends:

  • Time after time von Cyndi Lauper
    Yonca , Jenny , Claudia und Diba
  • Everybody hurts von R.E.M.
    Pascaline , Esra, Jessica und Rosalie
  • Empire state of mind (Part II) von Alicia Keys
    Katrin , Julia und Ines
  • I wanna know what love is von Foreigner
    Sarah , Sonni , Meike und Isabelle

Während sich alle beim Team Yonca über den Band-Leader freuen, hat es Pascaline schwerer. Sowohl Esra und Rosalie haben scheinbar Probleme sich unterzuordnen. Aber irgendwie schafft es Pascaline doch die Mädels aus dem Bett zu treiben und zum Proben zu bewegen. Diese verläuft aber sehr schlecht. Der Gesang war miserabel, der Coach unzufrieden und der Streit vorprogrammiert. Die Girls keifen sich an und geben sich gegenseitig die Schuld über die verpatzte Probe. Der Coach muss eingreifen und trommelt alle Mädchen – auch die anderen Gruppen – zusammen. So gehe es nicht weiter, man müsse zusammenarbeiten und vor allem Respekt zeigen. Hoffentlich wirkt die Ansprache.

Am nächsten Morgen kommt auch schon die nächste Überraschung. Paul Potts ist zurück und weckt die Girls im Bandhaus. Er bleibt zusammen mit Thomas M. Stein den ganzen Tag und schaut bei den Workshops zu. Natürlich hat er auch einige Profi-Tipps parat.

Die Gruppe Pascaline singt „Everbody hurts“ für die beiden. Ein sehr schlechter Auftritt folgt – peinlich, peinlich. Thomas Stein nimmt das Wort „Fremdschämen“ in den Mund und bringt es auf den Punkt.

Der prominente Gast interessiert sich aber nicht nur für den Gesang der Girls. Von Sarah lässt sich er sich das ganze Haus zeigen und plaudert mit den Bewohnerinnen. Damit endet der Tag dann auch – fast. Die Popsternchen dürfen nach Hause telefonieren. Vor allem Jenny freut sich mit ihrer kleinen Tochter zu sprechen. Am nächsten Morgen gibt es dann noch Post von den Verwandten und Freunden.

Eine Videobotschaft erreicht das Bandhaus. Thomas Stein verkündet, dass dies der letzte Tag im Bandhaus ist. Alle sind aufgeregt und packen freudig ihre Koffer. Am nächsten Morgen geht es in den Bus und die Fahrt – mit unbekannten Ziel – geht los. Balve im Sauerland ist das Ziel. Was gibt es denn in Balve? Na die Balver Höhle, die größte Höhle Europas in der auch schon die Fanta 4 aufgetreten sind. Die Location bietet eine besondere Akustik. Es geht auch sofort an die Proben.

Und wieder macht Rosalie Probleme. Es klappt etwas nicht und Rosalie rastet wieder einmal aus und nervt die Leute. Thomas Stein stellt sie zu Rede, aber Rosalie verlässt lieber den Raum oder besser gesagt: die Höhle. Thomas folgt ihr und redet ihr ins Gewissen, was sie unter Tränen quittiert.

Popstars Kandidtaten

Der Tag der Entscheidung. Wer darf in die nächste Workshop-Phase einsteigen und wer fährt nach Hause. Die Aufregung ist entsprechend groß. Und heute gibt es auch ein ganz besonderes Publikum – die Freunde und Verwandten der Girls sind gekommen und hören sich die Entscheidung an.

Als erste Band singen Katrin, Julia und Ines „Empire state of mind (Part II)“ von Alicia Keys. Nach dem Auftritt toben die Zuschauer. Auch D! ist begeistert. „Ines du bist die Schwächste der Drei – dachtest du. Aber du bist an der Spitze angekommen.“

Die zweite Gruppe muss nun zeigen, dass sie genauso gut singen können. Yonca , Jenny , Claudia und Diba präsentieren „Time after time“ von Cyndi Lauper wirklich grandios. Für die Zuhörer in der Höhle ein echtes Gänsehaut-Erlebnis. Auch Marta ist fasziniert: „Ihr hört euch an wie Elfen, wie Höhlen-Elfen.“

Die Problem-Gruppe ist dran. Können Pascaline, Rosalie, Esra und Jessica mit „Everybody hurts“ von R.E.M. überzeugen. Im Vorfeld sah es ja nicht so aus. D! stellt fest, dass „es eine sehr gute Performance war, wenn auch nicht ganz so gut wie die beiden ersten Gruppen.“ Es geht doch, wenn es darauf ankommt, sind die Girls da.

Die letzte Band tritt auf. Sarah , Sonni , Meike und Isabelle mit „I wanna know what love is“ von Foreigner. Thomas Stein ist Hin und Weg: „Musik ist Balsam für die Seele und das habt ihr heute geschafft.“ Trotz des guten Auftritts gibt es Tränen bei Meike. Sie ist die Einzige bei der keine Verwandten und Freunde gekommen sind.

Vier gute Shows, viermal gab es positive Kritik. Heute wird es eine schwierige Entscheidung für die Jury.

Zuerst wird der Band-Leader der Woche gewählt. D! verkündet, dass Pascaline gewonnen hat und damit sicher in der nächsten Runde ist. Die Wahl ist richtig, da sie mit Esra und Rosalie die schwierigsten Charaktere zügeln musste.

Nun kommen Sarah , Sonni , Meike und Isabelle auf die Bühne. D! macht es ganz kurz: „Ihr seid alle weiter!“

Katrin , Julia und Ines sind dran. D“ beginnt mit Julia. Sie soll vier Kandidatinnen nennen, die nach ihrer Meinung in die Band gehören. Sie fängt mit sich selber an und wird von D! unterbrochen. „Genau richtig, du bist weiter.“ Marta beurteilt Ines: „Du wusstest, dass eines Tages der Tag kommt, an dem wir alle Drei dich loben. Und nun ist es soweit – du bist weiter.“ Katrin wird von Thomas Stein ebenfalls gelobt und ist nun ebenfalls in der nächsten Runde. „Wenn wir dich jetzt verabschieden würden, würden uns die Zuschauer für bescheuert halten.“

Pascaline , Esra, Jessica und Rosalie sind dran, wobei Pascaline ja schon weiter ist. D! lobt Esra für ihre Einstellung, da sie sich während der Performance an einer Fackel verbrannt hat. Hoffentlich heilt die Wunde schnell, denn Esra ist weiter. Marta über Jessica: „Du hast Fortschritte gemacht, aber viel zu langsam. Aber wo warst du heute, wo es darauf ankam. Du hast zu viele Baustellen und wir haben keine Zeit – also gib endlich Gas!“ Auch Jessica ist weiter. Nun das Problemkind Rosalie. Thomas Stein beurteilt sie: „Du hast gekämpft und hast dich gut gehalten. Dennoch sind wir zu dem Urteil gekommen, dass wir uns heute von dir verabschieden.“ Rosalie ist raus.

Die letzte Gruppe – Yonca , Jenny , Claudia und Diba. Claudia ist zuerst weiter. Auch Yonka ist durch. Jenny und Diba sind also die letzten. Muss noch ein Girl heute gehen? „Jenny du bist weiter“ verkündet D!. „Diba, für dich ist der Workshop hier zu Ende. Aber der Workshop ist für alle hier zu Ende und du bist auch weiter!“

Heute ist also nur Rosalie rausgeflogen. Für die übrigen Girls geht es nun nach Nashville, USA, wo der nächste Workshop stattfindet.

Damit endet die heutige Popstarssendung!

Kategorie: Popstars 2010

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,