Popstars 2014

Livebericht vom 3. Workshop bei Popstars 2010 – 07.10.10

Oktober 7th, 2010 · 1 Kommentar Teilen

Im heutigen Workshop am 07. Oktober gibt es für die verbleibenden Popstarskandidaten und die Zuschauer nicht nur etwas auf die Ohren – nämlich Musik – sondern auch etwas auf die Nase. Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich ist zu Gast und nimmt die Mädels ordentlich ran. Und weil keine Boxerinnen sondern Popstars gesucht werden, gibt es natürlich auch ein Musik-Coaching. Diesmal von Mateo von Culcha Candela.
Box-Weltmeisterin Regina Halmich bei Popstars

17 Mädels sind noch im Rennen um den Einzug in die neue Popstars-Band. Jessica, Meike, Rosali, Claudia, Isabell, Sonny, Sarah, Yonca, Angel-Ann, Esra, Pascaline, Jenny, Katrin, Sash, Julia, Ines und Diba kämpfen heute wieder um den Einzug in die nächste Runde.

Boxen der Kandidaten

Die Mädels werden mit 100db geweckt. „Eye of the tiger“ dröhnt aus den Boxen der Musikanlage. Böse Vorahnungen umgeben die Mädchen, als sie den Titelsong von Rocky hören. Und sie sollen Recht behalten.

In einer Boxhalle wartet Detlef D! Soost und Regina Halmich auf die Popsternchen. Aber vor dem Boxen wartet die Aufwärmung. Hüpfen, Springen und Stretching bis die Schweißdrüsen qualmen. Danach geht es in den Ring. Regina Halmich möchte erstmal das Mädel mit „der größten Klappe“ vermöbeln. Die Kandidatinnen sind sich einig, dass damit nur Rosali gemeint sein kann. Rosali macht eine ziemlich schlappe Figur im Ring. „Hat sie in Wirklichkeit nicht die Kraft?“ hinterfragt D! ?

Aber vielleicht liegt es ja auch am Gegner. Rosali darf sich selbst eine Gegnerin aussuchen und zwar jemanden mit dem sie nicht klar kommt. Rosalis Wahl: Katrin. Kaum wurde die Boxpaarung ausgesprochen, gibt es auch gleich Rumgezicke. Und siehe da – Rosali kann doch kräftig zuschlagen. Geht doch! Aber eine dicke Freundschaft wird das bestimmt nicht mehr. Bevor aber Blut fließt, greift D! ein. Er spricht den beiden ins Gewissen, dass Hass und Ablehnung keine Lösung ist. Und nun fließen Tränen statt Blut. Katrin und Rosali umarmen sich – es herrscht erstmal Friede.

Die Songs und die Gruppen werden vorgestellt.

  • „Geile Zeit“ von Juli
    Isabelle, Jessy, Pascaline, Rosalie, Ines
  • „Let´s get loud“ von Jennifer Lopez
    Sarah, Claudia, Yonca, Sonni
  • „Baby one more time“ von Britney Spears
    Angel-Ann, Diba, Esra, Sash
  • „When i look at you“ von Miley Cyrus
    Julia, Meike, Katrin, Jenny

Sarah hat mit der Choreographie ihre Probleme. Sie hat Angst vor dem tempogeladenen Song und den schnellen Tanzbewegungen. Zum zweiten Mal an diesem Abend fließen Tränen. Aber ihre Teammitglieder helfen ihr und sprechen ihr Mut zu.

Andere Probleme hat die Truppe um Isabelle. Mit der Ballade von Juli geht es nicht um schnelle Schritte sondern um gefühlvolle Bewegungen. D! spricht den Mädels ins Gewissen. „Ihr müsst eure Geschichte erzählen.“ Detlef erreicht die Gruppe und trifft sie im mitten ins Herz. Jeder hat eine traurige Geschichte zu erzählen. Bei soviel Emotionen wird das erneute Vorsingen zu einer ganz tränenreiche Sache.

So richtig schlecht ist die Angel-Ann Gruppe. Die Performance ist miserable und D! dementsprechend unzufrieden. D! droht damit Angel-Ann als Band-Leaderin auszutauschen. Jetzt heißt es „Arsch hoch“, sonst droht ein Desaster. Esra hat ihre eigene Meinung „Sie kann den Druck nicht widerstehen.“ Esra sägt am Stuhl von Angel-Ann und will selbst den Posten der Band-Leaderin übernehmen. Angel-Ann willigt unter dem Druck der Anderen ein, ihr Amt niederzulegen. Esra scheint die neue Band-Leaderin zu sein. Angel-Ann weint derweil. Nun kommt auch noch D! dazu und findet, dass Esra genauso schlecht wäre wie Angel-Ann. Neue Band-Leaderin wird Diba und nun weint auch Esra. Tja, wer anderen am Stuhle sägt, der früher oder später weinen geht!

Dann gibt es endlich mal wieder etwas erfreuliches. Die Popstars treffen Mateo von Culcha Candela, der aus dem Nähkästchen plaudert und wertvolle Tipps gibt. Und dann gibt es einen Auftritt vor schwierigem Publikum. Vor ein einer Handvoll Kinder soll einzeln aufgetreten werden. Aber es wird fieser als vermutet. Rosali, die als Zweite auf die Bühne kam, rechnete mit einem Kinderpublikum. Falsch gedacht. Inzwischen hatte eine Gruppe Senioren die Plätze eingenommen und die Kinder ersetzt. Rosali war völlig aus dem Konzept. Mit ihrem Kinder-Song „Mango, Mango, Mango -Apfel“ kam sie nicht wirklich gut aus. Und so zog sich das durch die ganze Gruppe. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle durchgefallen. Thomas Stein war sichtlich enttäuscht von den Entertainment-Fähigkeiten der Mädels.
Mateo von Culcha Candela

Bevor es zu dem Entscheidungsauftritt des Abends kommt, gibt es noch ein Laufsteg-Training. Und dies kann eigentlich nur einer richtig gut. Der Laufstegcoach Jorge Gonzales aus „Germany’s Next Topmodell“. Die Mädels rasten total aus als sie Jorge erblicken. Nach dem Training treffen die Popstars dann das erste Mal auf Journalisten und beantworten Fragen.

Der heutige Auftritt ist ein sogenannter „Showcase“. Die Girls performen vor einer Gruppe Journalisten und werden sogar professionell anmoderiert. Den Beginn machen Sarah, Claudia, Yonca, Sonni mit „Let´s get loud“.

Popstars Entscheidungsshow

Thomas Stein ist begeistert und lobt Sarah besonders. Auch D! lobt die Gruppe sehr. Sarah ist überglücklich, hatte sie im Vorfeld doch so viele Bedenken wegen der Choreographie – aber die war richtig klasse.

Es folgen Julia, Meike, Katrin und  Jenny mit „When i look at you“ von Miley Cyrus. Marta Jandová ist voll des Lobes und zeigt zum Beweis ihre Gänsehaut. Die Latte liegt also hoch für die beiden anderen Gruppen.

Isabelle, Jessy, Pascaline, Rosalie und Ines bilden mit „Geile Zeit“ von Juli die dritte Gruppe. Thomas M. Stein steht im Zwiespalt mit sich selbst. War es gut oder nicht? Bei einigen ist der Knoten aber nach der Meinung von Thomas Stein geplatzt. Marta Jandová fand Rosali richtig gut, während D! Ines als die „mit Abstand die Stärkste“ empfand.

Als letzte Band kommen Angel-Ann, Diba, Esra und  Sash mit „Baby one more time“. Bei dieser Gruppe gab es im Vorfeld ja die meisten Probleme. Marta fand die Kostüme und den Tanz nicht schlecht, aber „Gut ist anders“. Auch Thomas Stein ist enttäuscht. „Knapp daneben ist auch vorbei“. D! kritisiert anders. Er fand den Gesang von Angel-Ann toll aber die Performance richtig schlecht. Auch Esra kriegt ihr Fett weg. D!: „Ich weiß nicht ob das reicht, was du mitbringst.“

Die Entscheidung steht an. Eine Band-Leaderin wird gesichert für die nächste Runde. Alle in der Jury sind sich einig, dass es Sarah sein muss.

Julia, Meike, Katrin und Jenny müssen auf die Bühne. Thomas Stein verkündet, dass heute mehr als Eine gehen müssen. Aber die Vier sind alle weiter.

Nun folgen Sarah, Claudia, Yonca und Sonni. Zuerst wird Yonca in die nächste Runde geschickt. Ihr folgt Claudia unter viel Applaus. Sonni? Ist sie zu jung und hat sie eine reelle Chance, fragt D! in die Runde. Sie hat eine Chance und wird in die nächste Runde gewählt.

Angel-Ann, Diba, Esra, Sash und Isabelle, Jessy, Pascaline, Rosalie, Ines müssen alle gleichzeitig auf die Bühne. Die beiden Gruppen mussten bereits viel Kritik einstecken und nun ist klar, dass nicht alle weiterkommen werden. Ines macht den Anfang und kommt gleich weiter. Angel-Ann fliegt dagegen raus. Isabelle, Diba, Rosali und Jessy werden im Schnelldurchlauf durchgewunken. Alle weiter.

Esra bekommt Kritik von D!. Ihr Temperament ist zu wechselhaft. Mal hart, mal weich. „Wir brauchen verlässliche Mitglieder in einer Band. Eine Esra, die ausfallend und die respektlos ist, können wir nicht mitnehmen.  – Sondern die andere Esra!“ Ein echter D!, fast war sie draußen und nun ist sie weiter.

Pascaline und Sash sind die Letzten. Eine wird gehen. Die Stimme von Pascaline gegen den Star-Appeal von Sash. Die Jury hat sich für Pascaline entschieden und gegen Sash, die somit rausgeflogen ist.

Das war es vom Workshop. Nächste Woche geht es weiter mit Popstars 2010.

Kategorie: Popstars 2010

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,